Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)



§ 1 Geltungsbereich
(1) Die Seite fastit.solutions wird von Ferenc Molnar betrieben, nachfolgend "Betreiber" genannt.
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in ihrer jeweils gültigen Fassung für alle gegenseitigen Ansprüche aus einem Vertragsabschluss zwischen dem Betreiber und einem Auftraggeber. Die AGB beziehen sich auf jegliche kostenpflichtige und nicht kostenpflichtige Leistungen.

(2) Bei der Durchführung von Verträgen, die zwischen dem Betreiber und Anderen zustande gekommen sind, gelten diese AGB, und die des anderen Verwenders nur in den Teilen, in denen Sie übereinstimmen.

§ 2 Vertragsabschluss
(1) Ein Vertrag kommt zustande, wenn der Betreiber einen Auftrag mit den vereinbarten Leistungen schriftlich oder durch E-Mail bestätigt. Ein Auftrag kann eine einmalige Durchführung einer Dienstleistung oder eine festgelegte wiederholte Dienstleistung bedeuten.

§ 3 Urheberrechte
(1) Strukturen, Inhalte, Texte und Grafiken aller Seiten des Betriebers sind nach § 75 UrhG urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung weder kopiert noch in abgeänderter Form wiedergegeben oder weiterverwendet werden.

(2) Sollte der Betreiber eine Verletzung der Urheberrechte feststellen, werden Schadenersatzansprüche, kostenpflichtige Unterlassungsansprüche, sowie weitere entstehende Ansprüche geprüft und beim Verantwortlichen eingeklagt.

§ 4 Haftung
(1) Der Betreiber haftet nur für Schäden, sofern Vorsatz und / oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt und der Vertragspartner eine grobe Pflichtverletzung durch den Betreiber nachweisen kann. Im Falle einer leichten fahrlässigen Verletzung von Hauptpflichten ist die Haftung auf vertragstypische, vorhersehbare und unmittelbare Durchschnittsschäden beschränkt. Gegenüber Unternehmern haftet der Betreiber bei leicht fahrlässiger Verletzung von unwesentlichen Vertragspflichten nicht.

(2) Offensichtliche Mängel bei oder nach Durchführung einer vertraglich vereinbarten Dienstleistung, müssen innerhalb von drei Werktagen nach Durchführung beim Betreiber angezeigt werden, ansonsten besteht keine Haftung für dadurch entstandene Schäden.

(3) Jeder Vertragspartner ist für den Schutz und die Geheimhaltung von Passwort und anderen Kennungen verantwortlich. Der Bewerber haftet nicht für Schäden, die durch den Verlust oder den Missbrauch derartiger Daten entstehen.

(4) Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für den Versand und die Inhalte von E-Mails, die über das Kontaktformular oder über weitere Onlineformulare verschickt werden. Weiter übernimmt er keine Verantwortung oder Haftung für sämtliche Virenprogramme, die möglicherweise über oben genannte Online-Formulare verschickt werden oder sich als E-Mail-Adresse des Betreibers tarnen bzw. ausgeben, aber über andere Datenbankensysteme oder Mailserver verschickt werden. Diese missbräuchliche Verwendung ist strafbar und muss vom E-Mail-Empfänger sofort dem Betreiber gemeldet werden.

(5) Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte und Darstellung externer Links und Banner und distanziert sich ebenso von sämtlichen Inhalten und Seiten, auf welche von Seiten der Betreiber in irgendeiner Form verwiesen wird. Dies gilt ebenso für Codes, Funktionen und Darstellung angeschlossener Analysetools und Affilisysteme sowie für eingebundene Links und Banner. Der Betreiber betont ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte gelinkter Seiten hat. Deshalb distanziert sich der Betreiber hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten. Dies gilt sowohl für Text-Links und Banner-Links als auch für alle anderen möglichen Linkformen.

§ 5 Preise / Zahlungsbedingungen
(1) Für kostenpflichtige Leistungen gelten die Preise, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in der Preisliste festgelegt waren. Individuelle Abreden können neben den AGB getroffen werden, sind aber nur gültig, wenn sie schriftlich zwischen dem Betreiber und dem Vertragspartner niedergelegt oder fixiert worden sind. Mündliche Nebenabreden sind ungültig. Alle Preise verstehen sich als Bruttopreise inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Zahlungen werden sofort nach Erhalt der Rechnung fällig. Abweichende Vereinbarungen bedürfen einer schriftlichen Form und Zustimmung beider Vertragspartner.
Aufgrund der Kleinunternehmerregelung nach §19 Abs. 1 UStG wird keine Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer ausgewiesen.

(2) Die Rechnungen für erteilte Aufträge werden dem Auftraggeber an die von ihm gewünschte E-Mail zugestellt. Der Auftraggeber kann Rechnungen alternativ oder zusätzlich auf dem Postweg erhalten, muss dies aber ausdrücklich dem Betreiber mitteilen. Der Versand per Post ist mit zusätzlichen Kosten für den Auftraggeber verbunden.

(3) Als Zahlungsmethode kann der Auftraggeber zwischen Überweisung und Barzahlung wählen.

(4) Für nicht beglichene Zahlungen erhält der Auftraggeber maximal 2 Erinnerungen, welche in einem Abstand von jeweils 7 Tagen per E-Mail an die für seine Rechnungsanschrift angegebene E-Mail-Adresse versandt werden. Sollte der ausstehende Betrag auch dann nicht beglichen werden leitet der Betreiber ein Mahnverfahren gegen den Auftraggeber ein. Wird der ausstehende Betrag auch nach einer letzten Mahnung nicht in voller Höhe beglichen (inkl. evtl. Mahngebühren) muss der Schuldner mit beträchtlichen Zusatzkosten rechnen (wie z.B. Kosten für Inkassounternehmen, Gerichtskosten, etc.).

§ 6 Gewährleistung
(1) Alle Dienstleistungen werden nach festgeschriebenem Leistungsportfolio des Betreibers und unter Vorgabe der Vertragspartner ausgeführt. Sollte dennoch ein Grund zur Beanstandung seitens des Vertragspartners bestehen, ist der Betreiber zur Nachbesserung verpflichtet und hierzu gerne bereit. Bei fehlgeschlagener Nachbesserung ist der Vertragspartner berechtigt, entweder den Preis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Eine Vertragsabänderung kann telefonisch oder schriftlich bestätigt werden.

§ 7 Datenschutz
(1) Der Betreiber weist darauf hin, dass sowohl firmenbezogene als auch persönliche Daten  im Rahmen der Vertragsdurchführung i.S.d. § 33 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Daten werden ausschließlich für interne Zwecke verwendet und verarbeitet und ohne Zustimmung des Auftragsgebers nicht an Dritte weitergegeben.

(2) Die Seiten des Betreibers verwenden Google Analytics und Addthis. Nähere Informationen hierzu finden Sie im Impressum des Betreibers.

§ 8 Schlussbestimmungen
(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbestim-
mungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder unwirksam werden, bleibt die Wirksamkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Übrigen unberührt.

(2) Die AGB werden in gewissen Abständen erneuert und dem aktuellen Recht angepasst. Die Vertragspartner sind dazu verpflichtet sich selbst über Änderungen dieser AGB kundig zu machen.